Willkommen in der HERR-BERGE !
Entdecken Sie unsere verschiedenen Bereiche, vom Ambulanten Pflegedienst bis zur Tagespflege. Von der Familienferienstätte bis hin zum finnischen Grillhaus.
Informieren Sie sich über unsere Pflegeangebote oder buchen Sie einen Urlaub im idyllischen Erzgebirge...
 

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Leserinnen und Leser des HERR-BERGE-Journals

viel Neues und Schönes hat sich in den letzten Wochen in der HERR-BERGE getan. Es begann mit der Frühlingsfreizeit, die nach zwei Jahren coronabedingter Pause erstmalig wieder stattfinden durfte. Insgesamt 31 Gäste genossen die fröhliche Gemeinschaft, das „Graben“ in biblischen Texten über Abraham, den Vater des Glaubens, bis hin zu den bunten und interessanten Abendgestaltungen und Ausflügen. „Es hätte noch ein paar Tage länger gehen können“, sagte eine Teilnehmerin.

Erstmalig konnte auch wieder ein Ankerabend stattfinden, viele hatten in den letzten Monaten schon darauf gewartet. Nun hoffen und beten wir, dass auch in den nächsten Monaten viele Gemeinschafts-veranstaltungen möglich sind und bleiben.

Am 12. Mai gab es viele fröhliche Gesichter bei unseren Mitarbeiterinnen der Interdisziplinären Frühförderung. In Aue konnten im Beisein von Vertretern des Landratsamtes, des Aufsichtsrates, des Bauherrn und der Bauhelfer zusammen mit den Mitarbeitenden die neuen großzügigen Räume eingeweiht werden. In den letzten Jahren war infolge einer immer stärkeren Inanspruchnahme unserer Dienste an Kindern, die von Entwicklungsstörungen bedroht sind, der Platz knapp geworden. Da die Ev.-Freikirchliche Gemeinde im Herbst vergangenen Jahres neue Räumlichkeiten bezogen hatte, wurden jetzt im ehemaligen Gemeindesaal Trennwände eingebaut und alles wunderschön renoviert. Einladend empfängt jetzt unsere neue Frühförderstelle die Kinder und ihre Eltern. Die vorher genutzten Räume benötigen wir weiterhin für logopädische Behandlungen. Das sichtbare Wachstum dieser Arbeitsbereiche bereitet uns große Freude, wenngleich sie andererseits auch einen deutlich steigenden Hilfebedarf in der Gesellschaft signalisieren. Unseren Mitarbeitenden und den beiden Verantwortlichen Conny Rass und Damaris Meyer gebührt ein ganz herzliches Dankeschön für ihren herausragenden Einsatz in dieser Arbeit und beim Umzug.

Einen Tag später, am 13. Juni, war Blaulichtgeflacker auf dem Markt in Schneeberg und vor der Kirche St. Wolfgang zu sehen. Das Team der Notfallseelsorge/Krisenintervention, das sich in der Trägerschaft der HERR-BERGE befindet, hatte anlässlich seines 20-jährigen Bestehens zu einem Blaulichtgottesdienst eingeladen. Ca. 250 Gäste waren der Einladung gefolgt und das große Engagement der ca. 15 ehrenamtlich arbeitenden Notfallseelsorger/-innen konnte in diesem Gottesdienst gewürdigt werden. Die im Treppenhaus zu sehenden Urkunden erinnern

an diese Würdigung durch Landrat Fr Vogel. Den Ehrenamtlichen der Notfallseelsorge möchten wir auch auf diesem Weg für ihren großen Einsatz und die mitunter schwere Arbeit von Herzen danken. Vieles in unserer Gesellschaft wäre ohne hingebungsvolle Ehrenamtler nicht leistbar.

An dieser Stelle sei auch unser ambulanter Hospizdienst erwähnt, dessen 20-jähriges Jubiläum schon vor zwei Jahren Corona zum Opfer fiel. Am 13. Juli soll das nun nachgeholt werden und es gibt zu diesem Anlass ein fröhlich-nachdenkliches Theaterstück hier bei uns in der HERR-BERGE. Diesen Termin können wir uns jetzt schon vormerken.

Schließlich sei noch erwähnt, dass die Bauarbeiten am Fluchtweg in Schneeberg in denkmalgerechter Ausführung sich langsam dem Ende zuneigen. Auch dort freuen wir uns sehr, über das Wiedererstehen des schönen Natursteinmauerwerks und der Treppenanlage. So darf über allem der Dank an Gott für Gelingen und Schutz stehen.

Ihnen/Euch eine schöne und behütete Frühsommerzeit!

Herzlichst Ihr/Euer Thomas Scheffler

   Frühlingsfreizeit 2022
 
Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand im Mai endlich wieder eine Frühlingsfreizeit in der HERR-BERGE statt
 
Online Monatsandacht Juni   News und Aktuelles